Mittwoch, 9. Oktober 2013

Es geht weiter...



Es geht weiter, aber anders!
Jeden Tag hier zu schreiben war eine große Herausforderung. Es hätte auch funktionieren können, doch ich habe in der letzten Zeit gemerkt, daß ich nicht mehr mit Herzblut dabei war. Ich habe etwas geschrieben, weil ich dachte es wird von mir erwartet. Wirklich zufrieden war ich mit kaum einem der Texte hier auf Tagesfreude.

Warum? Ich glaube es liegt mir einfach nicht immer nur das Positive zu sehen. Bei den Posts über meine Erfahrungen mit der basischen Ernährung habe ich das schon gemerkt, die waren nicht gerade geprägt von Freude, aber sie haben meine Gefühle und Erfahrungen widergespiegelt. Das niederzuschreiben hilft einmal mir, um mir klarer über das zu werden was passiert, aber vielleicht hilft es auch jemand Anderem. Wir alle haben täglich mit unseren eigenen Herausforderungen zu kämpfen. Wir können daran wachsen und manchmal hilft es zu sehen, daß Andere diese Herausforderungen auch gemeistert haben oder einfach ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Wer meine Blogs liest, weiß das ich Geschichten liebe. Geschichten haben mein Leben geprägt. Sie haben mich in andere Welten entführt, aber sie haben mir auch Werte vermittelt, Erkenntnisse gegeben, mich immer wieder bis ins Mark berührt. Irgendwann kam der Wunsch in mir auf auch so schreiben zu können, auch Menschen zu berühren, zu inspirieren.
Genau das will ich auf meinen Blogs auch versuchen. Auf Mikrokosmos mehr in visueller Hinsicht mit Fotos, Scrapbooking und Mixed Media. Auf Tagesfreude möchte ich dafür mehr schreiben. 
Das war von Anfang an meine Vorstellung, doch ich habe mich hier zu sehr eingeengt.

In Zukunft wird es also nicht mehr jeden Tag etwas zu lesen geben und ich werde auch den Untertitel ändern müssen, denn es wird nicht mehr nur um Positives gehen. Es gibt viele Dinge, die mich berühren, mich nachdenklich machen, die eben auch mein Leben ausmachen. Über diese Sachen möchte ich schreiben.

So wird dieses Blog wohl weiterhin ein Experimentierfeld bleiben. Ich möchte Sachen ausprobieren und so wäre es schön, wenn Ihr mich weiterhin auf meiner Reise begleiten würdet. 
Über Kommentare und konstruktive Kritik freue ich mich jederzeit!

Kommentare:

  1. Ich finde es gut wenn du es genau so machst wie es für dich richtig ist - man sollte sich nicht verstellen müssen und ich finde es auch "menschlicher" wenn man auch mal seine "schlechten Tage" zeigt. Außerdem sollte das bloggen doch eine Freude und keine tägliche Pflicht sein.
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. seh ich genauso wie dagmar. man sollte zwar offen für das positive sein, aber an manchen tagen fällt das eben schwer.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich den Worten von Dagmar und Johanna nur anschließen. Wenn man nicht mit dem ganzen Herzblut hinter den einzelnen Artikeln steht, dann ist es über kurz oder lang nicht verwunderlich, dass man keine wirkliche Motivation mehr findet. Ich freue mich auf alle Fälle auf deine nächsten "Manuela" Blogposts.

    AntwortenLöschen

Ein lieber Kommentar oder konstruktive Kritik macht mich glücklich! Vielen Dank, daß Du Dir dafür die Zeit genommen hast!