Mittwoch, 9. Oktober 2013

Es geht weiter...



Es geht weiter, aber anders!
Jeden Tag hier zu schreiben war eine große Herausforderung. Es hätte auch funktionieren können, doch ich habe in der letzten Zeit gemerkt, daß ich nicht mehr mit Herzblut dabei war. Ich habe etwas geschrieben, weil ich dachte es wird von mir erwartet. Wirklich zufrieden war ich mit kaum einem der Texte hier auf Tagesfreude.

Mittwoch, 18. September 2013

75/365 - Über den Wolken



...gibt es ganz sicher Sonne, nur hat sie sich heute so gut wie gar nicht blicken lassen. Verdeckt von dunklen grauen Wolkengebilden, aus denen es immer wieder geregnet hat. Es ist kalt, grau und naß, aber ab dem kommenden Wochenende soll es wieder besser werden und dann werden wir wunderbares sonniges Herbstwetter haben! Ich freue mich jetzt schon auf die Farben der nächsten Wochen.

Montag, 16. September 2013

74/365 - Danke!


Es ist so lieb von Euch, daß Ihr Verständnis für meine Abwesenheit habt und meine Unlust der letzten Tage. Ich wünschte nur ich hätte mit mir selber auch soviel Verständnis!

Danke!!

Dienstag, 10. September 2013

72/365 - Wunschzettel



Ich liebe Wunschzettel! Immer schon! Und am Schönsten ist es wenn man aus dem vollen Schöpfen kann. Als Kind bin ich oft die dicken Versandkataloge meiner Mutter durchgegangen und habe alles aufgeschrieben, was ich haben möchte.Dabei habe ich dann festgestellt, daß alleine schon das aufschreiben und das was wäre wenn genügt. Man muß gar nicht alles haben. 
Alleine schon die Zusammenstellung macht einen ungeheuren Spaß!
 

Montag, 9. September 2013

Sonntag, 8. September 2013

70/365 - Schon Herbst?



Heute Morgen bin ich von starkem Regen aufgeweckt worden. Es war den ganzen Tag über dunkel und grau. Immer wieder hat es geregnet und die Temperaturen kletterten nicht über 15 °C. Aber ich liebe es!

Samstag, 7. September 2013

69/365 - Planungen

 
Anfang der Woche hatte ich es ja schon angedeutet, daß ich nun endlich Lust bekommen habe mein Haus so zu gestalten wie es mir zur Zeit eben möglich ist.

Freitag, 6. September 2013

68/365 - Libellchen


Sie zieht weite Kreise durch den Garten. Immer hin und her. Zwischendurch bleibt sie kurz in der Luft stehen, dann schlägt sie einen Haken und saust wieder davon. So schnell, daß das Auge kaum hinterher kommt. Die Flügel von der großen Libelle sind gar nicht zu erkennen, so schnell schlagen sie. Wenn sie kurz stehen bleibt dann erkennt man ihren blaugrünen schimmernden Leib - wunderschön!

Donnerstag, 5. September 2013

67/365 - Ich bin beschäftigt!

 
An diesem herrlichen Spätsommertag, der sich temperaturmäßig wie Hochsommer anfühlt, bin ich beschäftigt. Hergestellt habe ich nun alle Einladungen, jetzt müssen sie noch geschrieben und verteilt werden. Damit möchte ich dann auch nicht allzu lange warten, weil die Leute sich frühzeitig darauf einstellen sollen.

Und es ist ein gutes Gefühl mit einer solchen Arbeit beschäftigt zu sein!

Mittwoch, 4. September 2013

66/365 - Einladungen

 
Da hatte ich doch schon fast ganz vergessen wieviel Freude es macht Einladungen zu gestalten und  zu schreiben. Vorfreude ist doch wirklich die schönste Freude!!

Dienstag, 3. September 2013

65/365 - Ein neuer Herd



...ist Goldes wert! Das kam mir irgendwie so gerade in den Sinn und trifft auf meine letzten Tage absolut zu. Dieser Herd hat mein Leben in der letzten Woche komplett umgekrempelt!

Montag, 2. September 2013

64/365 - Ländliche Idylle

 
Die letzte Nacht war wieder schlaflos, aber diesmal bin ich noch früher wieder aufgestanden. So hatte ich also einen langen Tag vor mir - viel Zeit!

Sonntag, 1. September 2013

63/365 - Ende der Prokrastination

 
Ja, ich habe es endlich getan! Termine für die Sperrmüllabholung und für den E-Schrott beantragt.

Samstag, 31. August 2013

62/365 - Eigentlich müsste ich müde sein

 
Denn ich habe in der letzten Nacht keine Minute geschlafen. Das ist mir auch noch nie passiert! Als es dann heute Morgen hell wurde bin ich aufgestanden. Ich hatte einfach die Hoffnung aufgegeben und wollte mich nicht noch weiter hin- und herwälzen.

Freitag, 30. August 2013

61/365 - Heute könnte ich Bäume ausreißen!

 
Was war das für eine Freude und ein Genuß heute Morgen Brot zum Frühstück! Man sollte vielleicht tatsächlich öfter bewußt auf etwas verzichten, um den Wert wieder zu schätzen zu lernen.

Donnerstag, 29. August 2013

60/365 - Ich hör' auf!

 
Ja, es ist ein Tag den ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge abschließe. Heute Morgen bei meinem basischen Frühstück, aus Banane, Nektarine, Himbeeren und Erdmandelflocken, hatte ich Schwierigkeiten die letzten Bissen zu essen. Auf einmal war da ein Widerwillen und eine Übelkeit.

Mittwoch, 28. August 2013

59/365 - Kommentare

 
Kommentare sind das Salz in der Blogsuppe. Immer freue ich mich, wenn Jemand sich die Zeit nimmt und ein paar Worte zu meinen Beiträgen hinterlässt. Das macht mich immer sehr froh. Doch die Kommentare der letzten Tage haben mich schlichtweg überwältigt und sehr gerührt!

Ich danke Euch allen so sehr für Eure warmen Worte. Für Eure Unterstützung. Ohne Euch würde ich diese Woche wohl nicht durchhalten - DANKE!

Dienstag, 27. August 2013

58/365 - Ich will nicht!

 
Kennt Ihr auch diese Tage, wo man morgens einfach keinen Grund findet aufzustehen? Alles sieht grau und trüb aus, obwohl die Sonne scheint.

Montag, 26. August 2013

57/365 - Trübe Gedanken

 
Meine Stimmung ist heute so wie das Wetter bei uns - trübe, grau und kalt. Liegt das nur am Wetter oder liegt es vielleicht daran, daß ich mich nach Brot, Nudeln und Kartoffelchips sehne?

Sonntag, 25. August 2013

56/365 - Mein erstes basisches Frühstück

 
Heute Morgen war es dann soweit - ich habe mein erstes rein basisches Frühstück gegegessen! Und es war so lecker!

Samstag, 24. August 2013

55/365 - Auf dem Markt

 
Heute Morgen habe ich es getan! Ich bin früh aufgestanden und zum Wochenmarkt in die Stadt gefahren. Das wollte ich schon immer mal machen.

Freitag, 23. August 2013

54/365 - Brombeeren am Wegesrand

 
Brombeeren sehen für mich immer aus wie schwarze Diamanten, besonders wenn sie in der Sonne leuchten.

Donnerstag, 22. August 2013

53/365 - Meditation auf der Hollywoodschaukel

 
Am Nachmittag liegt die Schaukel im Schatten durch den großen Kirschbaum meiner Nachbarin. Heute sind gemäßigte Temperaturen - nicht zu heiß und auch nicht zu kalt.

Mittwoch, 21. August 2013

52/365 - Etwas Neues lernen

 

Wer meine Posts auf Mikrokosmos in den letzten Wochen verfolgt hat weiß, daß ich das Gefühl habe ich müsste etwas an meiner Ernährung ändern.

Dienstag, 20. August 2013

51/365 - Kleine Freuden

 
Heute ist es schwierig für mich etwas zu schreiben, weil ich dachte ich hätte schon mal alles zum Thema gemacht, was mir heute Freude gemacht hat.

Montag, 19. August 2013

Sonntag, 18. August 2013

49/365 - Jahreszeiten

 
Normalerweise habe ich es gerne wenn mir etwas bekannt ist. Zuviele Veränderungen mag ich nicht, obwohl selbst mir das manchmal ein wenig zu langweilig vorkommt. Aber das ist nun wieder ein anderes Thema.
Wo es dagegen für mich nicht genug Abwechslung geben kann ist das Wetter und die Natur.

Samstag, 17. August 2013

48/365 - Postkarten


Ist es nicht schön eine handgeschriebene Postkarte von irgendwo auf der Welt zu bekommen und sei es auch nur von nebenan?
Das zeigt einem doch, daß die Menschen an einen denken, auch wenn sie gerade in einer ganz anderen Welt sind.
Deshalb machen mich Postkarten dankbar und sehr froh!

Freitag, 16. August 2013

47/365 - Das Vertrauen eines Tieres

 
Mein Kater darf auch nach draußen. Er nutzt das auch sehr gerne, besonders im Sommer. 
Nun wohnen wir in einer Gegend, wo es noch viele andere Katzen draußen gibt. Da bleibt es dann nicht aus, daß es immer mal wieder zu Streitigkeiten kommt.

Donnerstag, 15. August 2013

Dienstag, 13. August 2013

44/365 - Grünfink

 
Es ist noch gar nicht so lange her, daß ich bewußt meinen ersten Grünfink gesehen habe. Seitdem tauchen sie immer wieder in meinem Garten auf.

Montag, 12. August 2013

43/365 - Schoßzeit

 
In den letzten Wochen, wo so heißes, sonniges Wetter war, war mein Kater die meiste Zeit draußen. Oft habe ich ihn stundenlang nicht zu Gesicht bekommen. Dabei habe ich es viel lieber, wenn er in meiner Nähe ist und ich genau weiß wo er sich gerade aufhält. 
Was bin ich froh, daß ich keine Kinder habe!

Sonntag, 11. August 2013

42/365 - Endlich mal wieder gegangen!

 
So hohe Temperaturen wie in den letzten Wochen tun mir nicht besonders gut. Dann spüre ich alle vergangenen Läsionen meiner MS wieder. Ich bin schlapp und alles fühlt sich taub an. Deswegen bleibe ich dann lieber zuhause. Da ist es kühl und ich brauche mich nicht viel zu bewegen.

Samstag, 10. August 2013

41/365 - Geschichten

 
"Komm, ich erzähl Dir eine Geschichte." Sind das nicht verheißungsvolle Worte? Gibt es da Jemanden, der dieser Aufforderung widerstehen kann? Unvorstellbar für mich!

Freitag, 9. August 2013

40/365 - Gespannte Gelassenheit

 
Er liegt mitten auf dem Rasen. Es ist kühler als in den letzten Wochen, aber wieder trocken. Zwischendurch kommt sogar die Sonne mal raus. Es ist ruhig.

Donnerstag, 8. August 2013

39/365 - Meine Küchenfliesen


In der Mitte meiner Küche gibt es auf dem Boden ein Quadrat. Das ist an den Seiten von dieser Bordüre eingerahmt und in der Mitte gibt es an allen Fugenkreuzungen diese kleinen Musterfliesen.

Mittwoch, 7. August 2013

38/365 - Toffifee

 

Ich mag Karamell, ich liebe Nüsse und kann Schokolade nicht widerstehen. Da kann man sich also vorstellen, daß ich auch an Toffifee meine wahre Freude habe.
Ab und zu gönne ich mir mal eine Packung. Leider hält sie nur immer sehr kurz, da ich keinerlei Selbstbeherrschung aufbringen kann und so schnell ein Toffifee nach dem Anderen in meinem Mund verschwindet.
Ganz schnell...

Dienstag, 6. August 2013

37/365 - Erledigt!


Was ist das doch für ein schönes Gefühl, wenn man endlich mal etwas gemacht hat was man schon lange tun wollte und noch schöner ist das Gefühl, wenn man es von seiner To-Do-Liste abstreichen kann.

Montag, 5. August 2013

36/365 - Erleichterung


Es ist ein schönes Gefühl, wenn man feststellt, daß man sich unbegründet Sorgen gemacht hat.

Sonntag, 4. August 2013

35/365 - Ratatouille

 
Seit einigen Tagen hatte ich mir nun schon vorgenommen endlich mal wieder Ratatouille zu machen. Dieses französische Gericht aus Auberginen, Zucchini, Paprika, Tomaten, Zwiebeln und den Knoblauch nicht vergessen. Gewürzt mit Rosmarin und Thymian.

Samstag, 3. August 2013

34/365 - Sprüche


Ich habe keine Ahnung wann es angefangen hat, aber es ist schon ziemlich lange her, daß ich begann Sprüche zu sammeln.

Freitag, 2. August 2013

33/365 - Instagram


Bevor ich mein iPhone, vor zwei Jahren, bekam hatte ich von Instagram gehört. Als ich dann selbst die Möglichkeit hatte mir diese App zu laden war ich erstmal enttäuscht. Ich hatte meinen Account auf privat gestellt und fand die Möglichkeiten zum fotografieren begrenzt.

Donnerstag, 1. August 2013

32/365 - Pflaumenkuchen


Es ist wieder die Jahreszeit, die uns reichlich mit Obst beschenkt. Dabei auch Pflaumen. Ich mag sie pur, aber noch lieber mag ich sie als Kuchen. Das ist der einzige Kuchen, wo bei mir dann auch Sahne dazu gehört - ohne geht es nicht!

Der erste Biss (mir läuft vorher schon das Wasser im Mund zusammen) - die Pflaume auf der Zunge, ein etwas säuerlicher Geschmack, dann verbindet es sich mit dem Teig es wird süß und dann die cremige Sahne obenauf, ein weicher, zarter Abgang. War das lecker!
Gut, daß das Stück noch ein paar Bissen bereit hält.

Mittwoch, 31. Juli 2013

31/365 - Spatzenfütterung


Gestern hatte ich mal wieder eine nette Vogelbeobachtung in meinem Garten, die mich köstlich amüsiert hat.

Dienstag, 30. Juli 2013

30/365 - Schmetterlinge



Schmetterlinge sind in unserer Gesellschaft wohl ein Inbegriff von Schönheit, aber ebenso für Verwandlung. Es ist doch wirklich mal wieder ein Wunder der Natur, daß aus so schwerfälligen und meist nicht besonders schön anzusehenden Raupen so etwas Leichtes und Elegantes wie ein Schmetterling wird.

Montag, 29. Juli 2013

29/365 - Thymianteppich


Vor meinem Haus habe ich einen Thymianteppich. Kriechend wachsender, kleinblättriger Thymian als Bodendecker. Das hatte ich mir immer gewünscht!
Es ist die Südseite des Grundstücks und der Thymian gedeiht gut in der Sonne. 
Ich liebe diesen Duft! An sonnigen Tagen ist er besonders intensiv.
In den letzten Wochen hat er geblüht und das gab einen leicht rosaweißen Teppich. 

Auch im Kochtopf liebe ich dieses Gewürz. Dafür habe ich allerdings eine andere Sorte, mit etwas größeren Blättern und auch Zitronenthymian.

Sehr vielseitig diese Pflanze!

Sonntag, 28. Juli 2013

28/365 - Fußball

 
Was habe ich früher, als Kind, Fußball gehasst! Wie oft habe ich mich mit meinem Vater gezofft wenn er Fußball im Fernsehen gucken wollte und ich konnte dem so gar nichts abgewinnen und hätte lieber einen Film geguckt.