Freitag, 6. September 2013

68/365 - Libellchen


Sie zieht weite Kreise durch den Garten. Immer hin und her. Zwischendurch bleibt sie kurz in der Luft stehen, dann schlägt sie einen Haken und saust wieder davon. So schnell, daß das Auge kaum hinterher kommt. Die Flügel von der großen Libelle sind gar nicht zu erkennen, so schnell schlagen sie. Wenn sie kurz stehen bleibt dann erkennt man ihren blaugrünen schimmernden Leib - wunderschön!


Da, jetzt hat auch mein Kater sie entdeckt und fängt an zu meckern. Er will sie erwischen! Doch heute beguckt er sich ihr Treiben nur von der hohen Warte des Terrassentischs. Ich weiß nicht, ob es meine Worte sind, die ihm verbieten sie zu jagen, oder ob es an den warmen Temperaturen liegt. Jedenfalls lässt er sie heute in Ruhe.
Das war im letzten Jahr anders. Die Libelle habe ich leider nie auf ein Foto bekommen, sie ist einfach zu schnell für mich. Doch Moritz habe ich im letzten Jahr fotografiert als er einer aufgelauert hat. Und was soll ich sagen der Kerl ist verdammt schnell und hat sie wirklich bekommen. Allerdings wollte er spielen und hat sie gleich wieder losgelassen und sie hat das schnell genutzt und ist fortgeflogen.

Ich mag es die Interaktionen der Tiere in meinem Garten zu beobachten.

Kommentare:

  1. Eine Libelle saust hier ab und an auch rum.... viel zu schnell für mich und meine Digicam.
    Schöne Katerchenfotos hast du wieder geschossen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Libellen auch total :o)Dein Katerchen ist ja echt ein ganz flotter Feger wenn er sie erwischt.

    AntwortenLöschen

Ein lieber Kommentar oder konstruktive Kritik macht mich glücklich! Vielen Dank, daß Du Dir dafür die Zeit genommen hast!