Dienstag, 3. September 2013

65/365 - Ein neuer Herd



...ist Goldes wert! Das kam mir irgendwie so gerade in den Sinn und trifft auf meine letzten Tage absolut zu. Dieser Herd hat mein Leben in der letzten Woche komplett umgekrempelt!
Aber von vorne. Als mein, nunmehr Ex-, Mann im letzten Jahr dann ausgezogen ist, hat er die Küche mitgenommen, die wir bis dahin benutzten und deren Anfang er damals bezahlt hatte als wir zusammengezogen waren in eine Wohnung. Sie füllte die Küche hier im Haus nicht komplett aus, aber war gut zu benutzen. Ich hatte eingewilligt, daß er sie mitnimmt, weil ich zu dem Zeitpunkt noch der Meinung war, daß ich in eine kleine Wohnung ziehen müsste, weil ich das Haus nicht alleine finanzieren könnte.
Also habe ich mir als Überbrückung eine üsselige 25 Jahre alte Küche gekauft für 80 €. Sie wurde in den letzten Jahren von einem alleinstehenden alten Mann benutzt und so sah sie dann auch aus. Besonders der Backofen! Ich hatte schon ziemlich geschrubbt, aber es war nicht besonders appetitlich, außerdem merkte ich dann mit der Zeit der Ofen war auch nicht zuverlässig, so daß ich also im letzten Jahr praktisch ohne Backofen war.

Und das war ätzend, wo ich doch Aufläufe und Gratins liebe und Weihnachtsplätzchen wollte ich eigentlich auch mal wieder backen. Leute zum Kaffee einladen war auch so gut wie nicht möglich.

Zum Beginn diesen Jahres noch war ich der Meinung irgendwann in diesem Jahr bekomme ich eine komplett neue Küche, aber mußte dann mit der Zeit einsehen, daß ich noch nicht wirklich absehen kann wie sich meine finanzielle Situation zum Besseren wenden soll und so stand alles wieder in den Sternen. An eine Küchenfinanzierung war schonmal gar nicht zu denken.

Vor einer Woche jedoch hatte ich die Nase voll und hatte für mich beschlossen in naher Zukunft kaufe ich mir einen ganz einfachen günstigen neuen Herd.
Zwei Tage später ruft meine Mutter an, die Gute, und erzählt mir was davon, daß ein Laden zur Zeit einen großen Tiefkühlschrank im Angebot hätte und den würde sie sich kaufen und sie wollte mir auch so einen kaufen. Weil wir auch mal über Tiefkühlschränke gesprochen hatten. Da meinte ich dann zu ihr, daß mir zur Zeit aber ein neuer Herd wichtiger wäre. Gut, meinte sie, dann fahren wir am Nachmittag  zusammen zu dem Laden und schauen mal nach einem Herd.

Gesagt getan und so haben mir meine Eltern dann diesen wunderbar neuen glänzenden Herd gekauft!

An dem Tag schon habe ich beschlossen Zwiebelkuchen an meinem Geburtstag zu machen und habe auch einen Teil meiner Familie schon eingeladen. Dann dachte ich mir, daß ich aber auch gerne mit Freunden feiern würde und so werde ich jetzt unterschiedliche Gruppen an verschiedenen Tagen zu Gast haben. 
Das ist zumindest mein Plan und einige Einladungen habe ich auch schon ausgesprochen, für die anderen bin ich gerade Einladungskarten am machen.

Durch die Aussicht auf Gäste im Haus hat sich aber auch mein Verlangen nun endlich das Haus so herzurichten und zu räumen wie ich das schon seit einiger Zeit vorhabe, verstärkt. 
Dieser Herd ist also der Grund für zwei schlaflose Nächte in der letzten Zeit (weil ich im Moment nur unter Adrenalin stehe) und mein Dauergrinsen auf dem Gesicht.

Gestern Abend ist er geliefert und eingebaut worden. Heute habe ich ihn dann sauber gemacht und für den ersten Einsatz vorbereitet.
Ich sage Euch es ist fantastisch!

 

Kommentare:

  1. Herrlich oder? Erst wenn man eine zeitlang ohne sowas "normales"leben musste, weiß man es erst richtig zu schätzen!
    Wir hatten über ein Jahr keine Spülmaschine...jetzt einige Monate später räume ich den neuen immer noch gerne ein und aus!
    Liebe Grüße - Irma

    AntwortenLöschen
  2. Grauliere zum neuen Herd! Und ein richtig schmuckes Exemplar ist er noch dazu....

    AntwortenLöschen

Ein lieber Kommentar oder konstruktive Kritik macht mich glücklich! Vielen Dank, daß Du Dir dafür die Zeit genommen hast!