Freitag, 23. August 2013

54/365 - Brombeeren am Wegesrand

 
Brombeeren sehen für mich immer aus wie schwarze Diamanten, besonders wenn sie in der Sonne leuchten.
Früher gab es viele Brombeerhecken in unserer Gegend. Auch auf dem Hof meiner Eltern und ich habe es im Sommer geliebt mich direkt vom Strauch zu bedienen.
Mittlerweile gibt es nur noch hier und da ein paar Sträucher. Manche auch im Wald, aber das sind sie eher sauer und bleiben lange unreif, weil sie nicht viel Sonne abbekommen.

Auf meinem Spaziergang heute kam ich aber an einer Hecke vorbei, die in der Sonne lag und wo es auch einige dicke, reife Brombeeren gab. Nicht sehr viele, aber ein paar habe ich genascht. 
Und fühlte mich in meine Kindheit zurück versetzt.
Es war sehr lecker!

Kommentare:

  1. Oh ja - Brombeeren sind lecker - leider hier auch viel weniger als früher. Da habe ich immer welche gesammelt und Likör für den Winter angesetzt oder Gelee gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein super Foto, ich könnte sofort anfangen Marmelade zu kochen. Die Früchte sehen richtig lecker aus.Mmmmmmh...
    Urlaubsgrüße von der singenden Amsel

    AntwortenLöschen

Ein lieber Kommentar oder konstruktive Kritik macht mich glücklich! Vielen Dank, daß Du Dir dafür die Zeit genommen hast!