Mittwoch, 31. Juli 2013

31/365 - Spatzenfütterung


Gestern hatte ich mal wieder eine nette Vogelbeobachtung in meinem Garten, die mich köstlich amüsiert hat.
Von meinem derzeitigen Computerplatz habe ich genau Blick auf einen Schneeballstrauch in meinem Garten. Ich hörte ein Fiepsen und Zwitschern und erst konnte ich es nicht richtig zuordnen. Doch dann sah ich zwei Spatzen in diesem Strauch. Dann erkannte ich auch, daß es sich um ein Spatzenweibchen handelte, das von einem jungen Spatz verfolgt wurde und ihm immer wieder etwas zu fressen gab.
Das alleine fand ich schon sehr interessant.

Ich sitze in einem Zimmer mit einer großen Fensterfront, die sich auf meine Terrasse öffnet, diese Fenster war einen Spalt weit geöffnet. Moritz, mein Kater, lag ein Stückchen vor dieser Öffnung und war anscheinend erstmal am Schlafen.

Das Spatzenpärchen kam dann auf einmal auf die Terrasse geflogen, direkt vor diese Tür. Natürlich war ich direkt auf dem Sprung, um Moritz von eventuellen Dummheiten abzuhalten. Er war nun auch aufmerksam geworden und schaute raus, aber bewegte sich noch nicht.
Mama Spatz war fleißig am picken und hierhin  und dorthin am Hüpfen, immer dicht gefolgt von dem Jungen. Bis sie auf einmal aufsah und entweder hat sie mich gesehen oder schaute direkt in die Augen von Moritz, jedenfalls war das Gezeter plötzlich ganz groß und sie flog, mit dem Kleinen im Schlepptau, wieder Richtung Strauch und dann um die Ecke des Hauses.
Moritz war mittlerweile aufgestanden und machte sich daran hinaus zu gehen.
Da kam dann aus der Richtung in die die Beiden geflüchtet waren, mit lautem Getöse (das können Spatzen nämlich hervorragend), ein Spatzenmann angeflogen und setzte sich in den Strauch und veranstaltete ein noch lauteres Spektakel. Als wenn er mit uns schimpfen wollte, daß wir seine Familie erschreckt hätten und wir nur ja abdampfen sollten.

Es hat eine Zeit gebraucht bis sich alles wieder beruhigt hatte. Ich glaube Moritz war tatsächlich etwas eingeschüchtert.

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Foto ich bin begeistert.

    AntwortenLöschen
  2. Ein super süßes Foto!!! Und "Herr Spatz" hat es euch dann aber gegeben - grins ;o) Toll wenn man die Gelegenheit hat die Gartenbewohner so zu beobachten - das bringt immer Sonne ins Herz und ins Gemüht.
    Ganz liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. toll eingefangene fütterung! (die spatzenjungen lassen sich offensichtlich auch gern lange bedienen, wie beim menschen auch;))
    gefällt mir, dass sich die spatzen beschwert haben! schöner post, manuela!

    AntwortenLöschen

Ein lieber Kommentar oder konstruktive Kritik macht mich glücklich! Vielen Dank, daß Du Dir dafür die Zeit genommen hast!